Das "Jahr des Glaubens" in unserer Gemeinde

Im Oktober 2011 hat Papst Benedikt XVI ein Jahr des Glaubens ausgerufen. Damit will er die Menschen ermutigen, „den Weg des Glaubens wiederzu­ent­decken, um die Freude und die erneute Begeisterung der Begegnung mit Christus immer deutlicher zutage treten zu lassen.“

Es wird am 11. Oktober 2012 beginnen, dem 50. Jahrestag der Eröffnung des Zweiten Vatikanischen Konzils, und wird am Christkönigssonntag 2013 enden.

Sein Apostolisches Schreiben Porta fidei vom 16. Oktober 2011, mit dem dieses Jahr des Glaubens eingeleitet wird, beginnt er mit den Worten: „Die Tür des Glaubens (vgl. Apg 14,27), die in das Leben der Gemeinschaft mit Gott führt, und das Eintreten in seine Kirche erlaubt, steht uns immer offen.

Erzbischof Dr. Robert Zollitsch sagt zum Jahr des Glaubens:

Das von Papst Benedikt XVI. für das kommende Jahr ausgerufene ‚Jahr des Glaubens’ ist eine gute Chance, neue Impulse der Neuevangelisierung in unserem Land zu setzen. Wir werden in der Bischofskonferenz diese Initiative des Papstes aufgreifen.“ (…)
„Durch die Reise des Heiligen Vaters sind wir ja von ihm ganz besonders daran erinnert worden, worum es ihm geht, nämlich um den christlichen Glauben und um den Kern des Evangeliums: Der Mensch findet seine letzte Erfüllung bei Gott.“

Auch in unsrer Gemeinde wollen wir dem Aufruf des Heiligen Vaters folgen und „wieder Geschmack daran finden, uns vom durch die Kirche treu überlieferten Wort Gottes und vom Brot des Lebens zu nähren ...“ und das Jahr des Glaubens für uns feierlich in der Heiligen Messe am Sonntag, dem 14. Oktober eröffnen.

Als Gemeinde insgesamt, aber auch in kleineren und größeren Gruppen, wollen wir es als „eine Zeit der besonderen Besinnung und der Wiederentdeckung des Glaubens“ erleben. Ein Glaubenskurs hat wieder begonnen und nach dem 14. Oktober werden an jedem Mittwoch um 19:30 Uhr im Gemeindehaus und im Pfarrer-Wachsmann-Haus sehr unterschiedliche Veranstaltungen angeboten. Anschließend besteht jedesmal die Möglichkeit, ab 21:00 Uhr in der Kapelle die Komplet zu beten, auch ohne am Glaubensabend teilgenommen zu haben.

Versuchen wir, der „Aufforderung zu einer echten und erneuerten Umkehr zum Herrn, dem einzigen Retter der Welt“ nachzukommen!

Lassen wir uns ein auf die „Einladung, uns auf den Weg zu machen, um den zu treffen, den wir nicht suchen würden, wenn er uns nicht bereits entgegengekommen wäre.“

 


 

Die Zitate stammen aus dem Apostolischen Schreiben in Form eines Motu proprio Porta fidei, Papst Benedikt XVI, 16. Oktober 2011