08. März 2012

Firmvorbereitung für Jugendliche

Das Wirken des Heiligen Geistes in den eigenen Begabungen entdecken

Firmvorbereitung (Foto: Pauline Steingrube) Jugendliche wollen eigene Wege gehen und die können ganz schön „kurvenreich“ sein. In einer Zeit, in der so Vieles unsicher ist, können sie Gottes bedingungslosen Zuspruch erfahren, auch wenn im eigenen Leben nicht alles perfekt ist. In unserer leistungs- und konsumorientierten Umwelt macht Jesu Vorbild Mut, sich auch mal nach anderen Werten umzusehen und das Wirken des Heiligen Geistes in den echten eigenen Begabungen zu entdecken. So macht die Firmung stark für ein gelingendes Leben und ist ein bewusstes Ja des Heranwachsenden, christlich zu glauben und zu handeln.

Zu einem Kursangebot "Firmvorbereitung" werden alle katholischen Jugendlichen ab 14 Jahren schriftlich eingeladen (wer keine Einladung erhalten hat oder bei Fragen zum nächsten Kurstermin bitte im Pfarrbüro melden). Ein Team aus hauptamtlichen und ehrenamtlichen Firmbegleitern betreut die Firmanden über ein Jahr. In dieser Zeit finden 3-4 Großgruppentreffen an Samstagen, mehrere Kleingruppentreffen nach Absprache mit den jeweiligen Gruppenleitern und eine Firmfahrt über ein Wochenende statt. Außerdem ist mindestens ein Elternabend geplant.

Inhaltlich geht es nicht nur um zentrales Glaubenswissen, sondern auch darum, einen lebendigen Zugang zum Glauben in der Vielfalt der Kirchengemeinde zu finden, sowie ein freundschaftliches Miteinander in der Gruppe wachsen zu lassen.

Firmung 2011 mit Weihbischof em. Wolfgang Weider (Foto: Anja Goritzka) Am Ende des Vorbereitungskurses sollen sich die Jugendlichen frei entscheiden, ob sie das Heilige Sakrament der Firmung empfangen wollen. Ihre persönliche Entscheidung wird auf jeden Fall ernst genommen und respektiert werden.

Die Spendung des heiligen Sakramentes erfolgt dann wenige Zeit nach der schriftlichen Anmeldung zur Firmung in einem feierlichen Gottesdienst durch den Bischof.

Zurück