Das "Jahr des Glaubens" in unserer Gemeinde

Lasst uns gemeinsam beten:


Großer, guter Gott,

Du hast die Tür des Glaubens für uns alle geöffnet.

Lass unser Herz sich durch Deine verwandelnde Gnade formen.

Hilf uns, den Weg des Glaubens, den wir mit der Taufe begonnen haben, wieder zu entdecken. Dann kann die Freude am Glauben und die Begeisterung an der Begegnung und der Freundschaft mit Dir, der uns Leben in Fülle schenkt, deutlich werden.

Du hast gesagt, wir sind das Salz der Erde und das Licht der Welt. Lass nicht zu, dass das Salz schal wird und das Licht verborgen gehalten wird, denn wir sind berufen, Dein Wort der Wahrheit in der Welt leuchten zu lassen.

Lass uns wieder Geschmack daran finden, uns von Deinem Wort und vom Brot des Lebens zu ernähren. Durch diese Stärkung können wir mit Überzeugung und Vertrauen den Glauben bekennen.

Hilf uns, auch im täglichen Gebet und im Glaubensbekenntnis mit dem Mund zu bekennen, was wir im Herzen glauben. So können wir uns durch Deine Gabe des Glaubens bis ins Innerste verwandeln lassen.

Mit Deiner Kirche die Liturgie und die Sakramente zu feiern gibt dem Glaubensbekenntnis erst seine Wirkkraft in der Welt und die Gnade, die unser Zeugnis unterstützt.

Du lädst uns immer wieder ein, den zu treffen, den wir nicht suchen würden, wenn er uns nicht bereits entgegengekommen wäre.

Möge dieses Jahr eine Zeit der Besinnung und des Wiederentdeckens unseres Glaubens sein!

Denn an Deinen Sohn, unseren Herrn und Freund Jesus Christus, zu glauben, ist der Weg, der uns zum Heil gelangen lässt und erst bei Dir gänzlich vollendet sein wird.

Lass uns stets mit neuem Blick die Wunder wahrnehmen, die Du für uns vollbringst, und steh uns mit Deinem Heiligen Geist bei!

Amen


 

Zusammengestellt nach dem Apostolischen Schreiben in Form eines Motu proprio Porta fidei, Papst Benedikt XVI, 16. Oktober 2011